Autor: Julia Lücke

Foto: Lucienne Hunziker

Nora Gomringer: Geduldiges und heiteres Publikum – Termine im Dauerlauf
28. Feb. 2016
Autorin Nora Gomringer berichtet zum Jubiläum von Leipzig liest von ihrem persönlichen Buchmesse-Moment.
Autor: Julia Lücke

Foto: Lucienne Hunziker

Nora Gomringer: Geduldiges und heiteres Publikum – Termine im Dauerlauf
28. Feb. 2016
Autorin Nora Gomringer berichtet zum Jubiläum von Leipzig liest von ihrem persönlichen Buchmesse-Moment.

Nora Gomringer (Jahrgang 1980) ist Schweizerin und Deutsche, schreibt Lyrik und für Radio und Feuilleton. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehört der Ingeborg-Bachmann-Preis 2015. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia als Direktorin leitet. Seit vielen Jahren liest sie auf der Leipziger Buchmesse.

Was verbinden Sie mit der Leipziger Buchmesse?

Geschäfte und Geschäftigkeit, die Chance den eigenen Verleger in seiner Rolle und in Hochform zu erleben. Die Daten der Leipziger Buchmesse sind mit den Geburtstagen der Eltern die ersten Daten, die ich seit 15 Jahren in meinen neuen Jahreskalender übertrage.

Haben Sie einen besonderen Leipzig liest-Moment? Eine besondere Lesung oder haben eine besondere Lesung besucht? Wenn ja, welche?

Die Moritzbastei erlaubte mir zwei Mal spätnächtlich vor geduldigem, heiterem Publikum die Vorstellung der letzten beiden Lyrikbände. Das war memorabel und hat Mut gemacht für die Messe, in deren Verlauf ich zum Teil 16 Termine im Dauerlauf zu absolvieren habe.

Worauf freuen Sie sich zur kommenden Buchmesse?

Auf’s Tanzbeinschwingen, auf’s Kollegenbewundern, auf’s Fan-Sein und auf die totale Real-Fiktion, wenn ein Animemonster in der Toilettenkabine nebenan sitzt und seine blaugefärbte Avatarhand unter der Wand durchstreckt, um nach Klopapier zu fischen.

Beitrag teilen

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Slider Wir

Ideen Raum geben 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Als Teamleiter bei der Leipziger Messe-Tochter FAIRNET kümmert sich Christian Merkel darum, tolle Ideen auf die Straße zu bringen.

Markt

Die Leser-Messe

Interview mit Joachim Kaufmann, kaufmännischer Geschäftsführer des Carlsen Verlags

International

„Vielgestaltigkeit erzählen“

Katja Gasser, künstlerische Leiterin des österreichischen Gastlandprojekts zur Leipziger Buchmesse 2023, über das Motto des Auftritts, erste Programm-Höhepunkte und den Mut, den es braucht, „mea ois wia mia“ zu sein.

Wir

Wie am Schnürchen

Als Protokollreferentin arbeitet Carina Menzer zumeist hinter den Kulissen – auch bei der Leipziger Buchmesse sorgt sie für reibungslose Abläufe.

Markt

Roter Faden

Alles handgemacht: Der schwäbische Künstler-Verleger Ulrich Keicher erhält in Leipzig den Kurt Wolff Preis 2021

Wir

Brücke zum Osten

März-Splitter (1): Statt Messe-Eröffnung feierte Leipzig die Verleihung des Buchpreises zur Europäischen Verständigung

Wir

Vier Tage Meinungsvielfalt

Messe-Nachschlag, Teil 1: Um Inhalte streiten, geht das? Leipzig als Praxistest in demokratischer Diskussionskultur