Autor: Nils Kahlefendt

In ehemaligen Produktionshallen im Norden Amsterdams haben sich die kreativen Köpfe von VOUW Design eingenistet (c)nk

Digitale Literaturwelten 
9. März 2024
Alles außer flach (1): In einer kleinen Serie stellen wir kreative Köpfe aus den Niederlanden & Flandern, Gastland der Leipziger Buchmesse, vor. Heute: Poetische VR und eine Geschichten-Erzählmaschine
Autor: Nils Kahlefendt

In ehemaligen Produktionshallen im Norden Amsterdams haben sich die kreativen Köpfe von VOUW Design eingenistet (c)nk

Digitale Literaturwelten 
9. März 2024
Alles außer flach (1): In einer kleinen Serie stellen wir kreative Köpfe aus den Niederlanden & Flandern, Gastland der Leipziger Buchmesse, vor. Heute: Poetische VR und eine Geschichten-Erzählmaschine

Im Norden Amsterdams wo sich alte Maschinenhallen und Werftgebäude in den letzten 15 Jahren in Kreativ-Spaces verwandelt haben, finden wir das Designstudio VOUW. Justus Bruns und Mingus Vogel haben es 2017 mit der Überzeugung gegründet, dass Technologie nicht nur auf Effizienz und Produktivität ausgerichtet sein muss. Die Pioniere des Slowtech entwickeln Designs, die Menschen in der echten Welt auf eine positive Weise zusammenführen. Ein beeindruckender Riesen-Raum, in dem an Rechnern und mit solidem Handwerkszeug gearbeitet wird. In der großen Halle von VOUW Design treffen wir auf eine Reihe von digitalen Literaturprojekten, die auch in Leipzig zu Gast sein werden. Hier geht es nicht um E-Books oder Hörbücher, sondern – die technologische Revolution macht’s möglich! – ein völlig neues Genre. 

Dorien Dijkhuis und Harm van de Ven

VER – Abkürzung zum Herzen: Für die Dichterin, Schriftstellerin und Performerin Dorien Dijkhuis ist die Poesie das intuitivste und sinnlichste Genre – es spricht, so sagt sie, „unser Reptilien-Gehirn“ an. „Kann man sein Gehirn, die Gedanken, ja das Denken selbst einfach abschalten und quasi „eine Abkürzung zum Herzen“ nehmen? Diese Frage bildet für Dijkhuis den Ausgangspunkt für das Vorhaben, Virtual Reality mit Lyrik zu kombinieren – und damit „einen Schritt übers Papier hinaus“ zu gehen. Gemeinsam mit dem VR-Entwickler Harm van de Ven hat sich Dijkhuis nun an die Entwicklung eines neuen Mixed-Genres gemacht. In VER betritt man eine intime, handgezeichnete Welt. Die Stimme der Dichterin nimmt einen mit, man hört geigen- und Cello-Musik, die eigens für VER komponiert wurde, und schon findet man sich inmitten eines erstaunlichen Universums wieder, das sich langsam um einen herumbewegt. „Bislang waren wir mit einer Demo-Version unserer VR-Installation auf zwei kleineren Festivals in den Niederlanden und haben tolle Reaktionen bekommen. Nach Leipzig kommen wir mit einer eigens erstellten deutschen Version.“ Dorien Dijkhuis hofft, so auch Menschen zu erreichen, die bislang mit Poesie fremdeln. „Wir wollen Türen zur Dichtung hin öffnen.“  

Mira Van Kuijeren und Ramon Verberne (c)nk

StoryScope – Die Geschichtenerzählmaschine: Schon im letzten Jahr sorgten Ramon Verberne und Mira Van Kuijeren von der Stichting Interactive Culture für Furore auf der Leipziger Buchmesse. Ihr StoryScope im Kinder- und Jugendbereich der Messe war ständig dicht umlagert. Und auch in diesem Jahr wird die moderne Laterna Magica wieder live zu erleben sein. Das StoryScope sieht wie eine magische Kiste aus. Man bewegt Würfel über eine leuchtende Glasplatte und erweckt so Silhouetten auf dem Bildschirm zum Leben. Die Schattenrisse und die Kulisse stammen aus den Büchern erfolgreicher Kinderbuchautoren und -autorinnen. Dazu können Kinder im Handumdrehen eigene Figuren oder Gegenstände zeichnen und sie dem StoryScope hinzufügen. 

Selbst gezeichnete Figuren werden in Geschichten lebendig (c)nk

„Gerade in Zeiten, wo die Kids von klein auf extrem bildschirmfixiert sind, erlaubt unser Ansatz, dass sie ihre eigenen kreativen Ideen in Geschichten packen können“, erklärt Ramon Verberne. Für Leipzig haben sich die smarten Niederländer zwei StoryScope-Versionen ausgedacht: In der ersten spielt man mit den Geschichten aus der Monstersee-Welt vom flämischen Autor Leo Timmers

Bob Popcorn ist auch dabei (c)nk

In der zweiten Version spielt Bob Popcorn die Hauptrolle, eine Figur, die alle Herzen im Sturm erobert und aus den Büchern des Illustrators Martijn van der Linden und die Schriftstellerin Maranke Rinck stammt.

Die heiligen Hallen von VOUW Design (c)nk

Wann & Wo: 

VER: 21. bis 24. März, ab 17 Uhr, Schaubühne Lindenfels

StoryScope: 21. bis 24. März, 18-18 Uhr, Halle 3, A 602, am Familiencafé

Beitrag teilen

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

International Slider

Wahres Wunder Freundschaft

Buchmesse-Nachschlag, Teil 1: Die Buchmesse eröffnete mit Bundeskanzler Olaf Scholz und der Verleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung an Omri Boehm. Der Gaza-Konflikt platzte in einen Festakt hinein, in dem es um Identitätspolitik und ihre Überwindung ging

Leipzig liest Slider

„Vor allem Frauen“ 

Alles außer flach (3): In einer kleinen Serie stellen wir kreative Köpfe aus den Niederlanden & Flandern, Gastland der Leipziger Buchmesse, vor. Heute: Die flämische Schriftstellerin Annelies Verbeke

Leipzig liest Slider

Und dann hat’s BUMM! gemacht

Alles außer flach (4): In einer kleinen Serie stellen wir kreative Köpfe aus den Niederlanden & Flandern, Gastland der Leipziger Buchmesse, vor. Heute: Matthijs de Ridder, der die flämische Avantgarde-Ikone Paul van Ostaijen an die Pleiße holt

Leipzig liest Slider

Please look at the Basement! 

Alles außer flach (2): In einer kleinen Serie stellen wir kreative Köpfe aus den Niederlanden & Flandern, Gastland der Leipziger Buchmesse, vor. Heute: Der flämische Schriftsteller und Bildende Künstler Maarten Inghels

Literarisches Leben Slider

Starke Frauen

Kurt Wolff Preis für den AvivA Verlag: Seit einem Vierteljahrhundert bringt Britta Jürgs mit Energie und Spürsinn die weiblichen Stimmen der Weltliteratur zur Geltung 

Literarisches Leben

„Die Welle reiten“ 

20 Jahre Preis der Leipziger Buchmesse (2): Mit ihrem in einem Indie-Verlag erschienenen Roman „Schäfchen im Trockenen“ gilt Anke Stelling 2019 als Außenseiterin – und gewinnt!

Comic & Manga Slider

Straße der Besten

Zur Jubiläums-MCC im März 2024 löst die New Artist Alley die bisherige Gemeinschaftspräsentation MCC Kreativ ab. Im Interview sprechen Kerstin Krämer und Sassette Scheinhuber über Hintergründe – und wesentliche Neuerungen.

Bildung Slider

Leseförderung per Podcast

Die Initiative „Bücheralarm“ erlaubt es Kindern und Jugendlichen, die Welt der Bücher aktiv für sich zu erobern. Mit dem „Bücheralarm Award“, der im März in Leipzig erstmals verliehen wird, geht Initiatorin Lena Stenz nun den nächsten Schritt.

Leipzig liest Slider

Vom Buch auf die Bühne

Für seine ausgefallenen Locations ist „Leipzig liest“ berühmt. Hier stellen wir in loser Folge einige der spannendsten vor. Heute: Christoph Awe und die Cammerspiele Leipzig im Connewitzer Werk 2.

Leipzig liest Slider

Zeltplatz Mitte 

Für seine ausgefallenen Locations ist „Leipzig liest“ berühmt. Hier stellen wir in loser Folge einige der spannendsten vor. Heute: Rando Steinbach und der Outdoor-Spezialist tapir im Herzen der City.

International Slider

„Alles außer flach!“

Vorglühen: Margot Dijkgraaf und Bettina Baltschev, die Kuratorinnen des Gastlandprogramms Niederlande & Flandern 2024, über Themen, Formate und erste Namen eines großen Auftritts

International Slider

„Es geht immer ums Vollenden“ 

Buchmesse-Nachschlag, Teil 3: Unter dem Motto „meaoiswiamia“ feierte Österreich die Vielfalt seiner Literatur. Insgesamt kamen rund 200 Autorinnen und Autoren aus Österreich zu mehr als 110 Veranstaltungen auf dem Messegelände und in der Stadt.

Leipzig liest Slider

Endlich! Wieder! 

Buchmesse-Nachschlag, Teil 1: Die erste Gewandhaus-Eröffnung seit vier Jahren wurde mit überschäumender Freude gefeiert – überschattet vom Angriffskrieg auf die Ukraine. Aufmerksamkeitsdusche, reloaded.

Wir

„Kein Schreibtisch-Job“ 

Bitte nicht alle auf einmal: Als Referent für die Tageskassenkoordination kümmert sich Tom Geißler darum, dass wir Besucher möglichst reibungslos zu unseren Tickets und aufs Messegelände kommen. Das ist alles andere als trivial

International

Leben und Schreiben

Intelligent und unterhaltsam: Der Podcast „Literaturgespräche aus dem Rosa Salon“ mit Katja Gasser verkürzt die Zeit bis zum Gastlandauftritts Österreichs im Frühjahr.

Wir

Ideen Raum geben 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Als Teamleiter bei der Leipziger Messe-Tochter FAIRNET kümmert sich Christian Merkel darum, tolle Ideen auf die Straße zu bringen.

Wir

Brücke zum Osten

März-Splitter (1): Statt Messe-Eröffnung feierte Leipzig die Verleihung des Buchpreises zur Europäischen Verständigung

Leipzig liest

Schwingen

Sägemehl ging nicht – aus feuerpolizeilichen Gründen. Sportmatten mussten genügen.

Bildung

Fürs Lesen begeistern

Leseförderung ist eine ernsthafte Sache. Beim Leipziger Lesekompass achtet die Jugendjury auch auf den Lesespaß.